private Homepage von Frank Kirchner


Direkt zum Seiteninhalt


Nein, ich bin kein Saxophonist und Sie sind nicht auf FrankKirchner.de sondern auf
Frank-Kirchner.de meiner privaten Homepage für Freunde, Bekannte und für die Leute die dies gern werden möchten. Jetzt alles im neuen Design.

Was hat sich geändert? Im Privatbereich gibt es ein Blog mit Fotos und Berichten der täglichen Erlebnisse. Die öffentliche Galerie enthält nach wie vor nur Fotoaufnahmen deren Rechte bei Frank-Kirchner.de liegen.

Alle Fotos und Grafiken sind Eigentum von Frank Kirchner, wenn Sie auf meinen Seiten verbleiben, erkennen Sie automatisch das Copyright aller Fotografien an und erklären, dass Sie ohne ausdrückliche Erlaubnis diese weder privat noch gewerblich nutzen, verändern oder weitergeben.

Fototermine nach Absprache.

Der Künstler hat seine Vorstellung einer physischen Form. Der Fotograf stellt den Geist von Ort oder Person, real oder vorgestellt, in einer Fotografie dar. Der Künstler ist ein Meister seiner Werkzeuge. Er versteht seine Werkzeuge in kreativen Phasen zu nutzen, so wird seine Kamera zur Erweiterung seines Bewusstseins. Es wird kein bewusster Gedanke an die technischen Gegebenheiten, mit denen er ein Virtuose ist, verschwendet. Genauso wie ein professioneller Surfer, der ein Dutzend Bretter hat, kann der Künstler eine ganze Anzahl von Kameras haben, jede für einen anderen Zweck. Ebenso haben andere Künstler nur eine Kamera. Es spielt überhaupt keine Rolle. Künstler kleiden sich manchmal komisch und haben die Tendenz sich zu wandeln. Sie ziehen es gewöhnlich vor, junge, attraktive Frauen zu fotografieren und sind stolz darauf. Niemand sieht je alle Werke, denn Künstler haben eine kümmerliche Begabung sich selbst anzupreisen, und schätzen gewöhnlich nicht einmal ihre eigene Arbeit. Gute Künstler sind gewöhnlich verlegen, um ihr Werk überhaupt irgend jemandem zu zeigen, außer es handle sich um einen engen Freund, denn ihr Werk ist ihre Seele.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü